Records of the Komet family in the All Galicia Database

There are currently 12 records for the surname Komet (including soundalike names and spelling variants) in the All Galicia Database (the AGD), Gesher Galicia's free searchable collection of genealogical and historical records from the former Austro-Hungarian province of Galicia, which is now eastern Poland and western Ukraine. Here is a sampling of some of the results you can find there:

  • Majer KOMET
    1788 property record from Łancut Josephine Survey (1788)
  • Majer KOMET
    1788 property record from Łancut Josephine Survey Tax-Reclassification (1788)
  • Moses , son of Chaim KUMET
    1816 death record from Brody Jewish Deaths (1815-1861)
  • Libe , spouse of Jacob
    1819 death record from Brody Jewish Deaths (1815-1861)
  • Rubin KOMET
    1858 property record from Kołomyja House Owners (1858)
  • Maier-Itzig KOMET
    1858 property record from Kołomyja House Owners (1858)
  • Nuchem KOMET
    1939 tax record from Kołomyja Jewish Taxpayers (1939)
  • Hersz KOMET
    1939 tax record from Kołomyja Jewish Taxpayers (1939)
  • Markus KOMET
    1939 tax record from Kołomyja Jewish Taxpayers (1939)
  • Jakob Samson WEISSKIND
    austrian_ministries record from Austrian Ministry of Interior - Changes of Names (1900-1918)

Search the All Galicia Database to see the full information available for all 12 records. The AGD is updated with new records every few months, so check back often to see the latest results.

The Gesher Galicia Family Finder — connect with other people who are researching the Komet family:

There are 2 entries listed in the Gesher Galicia Family Finder for this surname.

To see all Family Finder records as well as contact information for matching researchers, please log in now. If you're not a member yet, join us today!

Records of the Komet family in Logan Kleinwaks' Genealogy Indexer website

There are 149 search results for the surname Komet at Logan Kleinwaks' Genealogy Indexer website, a few of which are listed below. Note that results listed below are limited to purely Galician sources, such as telephone and business directories from Galician cities, or school records, but they do not include the many other sources available on his website that span all of pre-war Poland. You may need the free .DjVu web browser plugin to view these files.

  • Bielsko-Biala Yizkor Book (1973), image 159 {y76}
    ... in den let-zten Jahren veröffentlichte. Um den Zionismus hat er sich ein bleibendes Verdienst durch die Übersetzung des Herzl’sehen "Judenstaates" (mit Anmerkungen) und dessen Zionistischen Schriften ins Hebräische erworben. Da ihm die wissenschaftliche Tätigkeit keinen ausreichen-den Lebensunterhalt bot, wandte er sich dem Lehrfach zu. 1909-1911 finden wir ihn an dem Gymnasium in Brünn und Iglau und 1911 kommt er als Religionsprofessor an das Staatsgymnasium in Beilitz. Und jetzt könnten wir eigentlich aufhören. Denn seine Tätigkeit als Lehrer, seine Verdienste um weite Kreise des hiesigen Judentums wie auch der Umgebung unserer beiden Städte sind wohlbekannt. Er hat der Schuljugend, der jüdischen Ge-meinde, dem Kulturverein "Tarbuth", dem zionistischen Verein "Haschachar ...
  • Bielsko-Biala Yizkor Book (1973), image 157 {y76}
    ... Volksblattes" widmete dem Schaffen von Jakob Glasner viele glänzende Beiträge, in dieser Bielitzer zionistischen Wochenschrift, die das jüdische Publikum seiner Tätigkeit näher brachte und sie mit grossem Wohlwollen begleite-te. Otto Schneid bezeichnete Jakob Glasner als 1,Sänger der Beskiden, der Tatra und der Steirischen Berge". Im Jahre 1939 einige Tage vor dem Einmarsch der Nazitrup-pen nach Bielitz, flüchtete Jakob Glasner nach Lemberg. Es ge-lang ihm bis Anfang 1943 sich den Augen der "Gestapo" zu ent-ziehen. Retten konnte er sich nicht. Er fiel in ihren blutigen Händen und fand den Tod zusammen mit allen Juden in Polen.
  • Bielsko-Biala Yizkor Book (1973), image 164 {y76}
    ... hatte. Dies geschah jedoch ganz inoffiziell, denn laut den bestehenden Schulvorschriften war es strengstens verboten, dass Schüler Mit-glied eines Vereines sein durften. Die Professoren der Mittel-schule, Werner und Fink, die selbst aktive Turner waren, mus-sten daher beide Augen zudrücken (und sie taten es gerne), da-mit ich ungehindert am Turnen teilnehmen konnte. - Der Turnbet-rieb wickelte sich damals in zwei Herrenriegen und einer Damenriege ab. Der Höhepunkt der Turnsaison war das Chanukka-Fest, wo gewöhnlich als Makkabäer-Feier ein Schauturnen im Saale sowohl von der Herrenriege als auch von der Damenriege Veranstaltet wurde, an welchem sich dann der "Makkabi-Turnver-einsball" anschloss, besonders beliebt bei der ganzen jüdischen Bevölkerung von nah und fern. Durch Ausflüge an Sonn- ...
  • Bielsko-Biala Yizkor Book (1973), image 178 {y76}
    ... stattgefunden. Das ge-samte bewilligte Baukostenerfordernis betrug bis 93.800 fl. Noch vor Erbauung der eigenen israel. Volksschule in Bielitz im Jahre 1872 hat unter Aufsicht der Kultusgemeinde eine von ihr gegründete und erhaltene israelitische Schule be-standen. Diese Schule hatte jedoch kein festes Heim, war bei Fremden eingemietet, musste wiederholt übersiedeln und konnte den Bestimmungen des schon erflossenen Reichs-Volksschulgesetzes und den hygienischen Anforderungen nicht entsprechen. Die Kul-tusgemeinde war geradezu zu dem Entschlüsse gedrängt, für ihre Schule eine feste Stätte zu gründen, aus der sie nicht mehr ver-trieben werden könnte und die auch den gestellten Anforderungen entsprechen sollte. Im Jahre 1871 wurde von der damaligen Ge-meindevertretung der Bau eines ...
  • Bielsko-Biala Yizkor Book (1973), image 179 {y76}
    ... des Vorstandes und des Ausschusses vom 4. März 1879,als auch in einer zu diesem Zwecke einoerufenen Generalversammlung, wurde ,,die dringende "ot^endigkeit der Erbauung eines neuen Tempels anerkannt und der Wunsch ausgesprochen, den Bau desselben ohne Verzug und mit möglichster Vermeidung einer höheren Belastung der Gemeindemitglieder auszuführen". Das hierzu gewählte, aus 7 Mitgliedern bestehende Komitee unter Voorsitz des Dr.Engels-mann hat auch die ihm aufgetragene Aufgabe ehestens gelöst. Auf dem von den Eheleuten Karl Traugott und Charlotte Bathelt erkauften Grundstücke an der Pechringstrasse wurde nach den Plänen des Architekten Herrn Karl Korn in Bielitz der monumen-tale Tempelbau durch die Baumeisterfirma Em. Rost in Biala aus-geführt. Die hiezu erforderlichen Mittel wurden durch ...

Check out Logan Kleinwaks' Genealogy Indexer website for more search results.

Other ways to connect with people researching the Komet family:

 

Gesher Galicia is a non-profit organization carrying out Jewish genealogical and historical research on Galicia, formerly a province of Austria-Hungary and today divided between southeastern Poland and western Ukraine. The research work includes the indexing of archival vital records and census books, Holocaust-period records, Josephine and Franciscan cadastral surveys, lists of Jewish taxpayers, and records of Galician medical students and doctors - all added to our searchable online database. In addition, we reproduce regional and cadastral maps for our online Map Room. We conduct educational research and publish a quarterly research journal, the Galitzianer.

You can search our free All Galicia Database, Map Room, and archival inventories, and read about member benefits starting at $36 per year. You can also join online.

Our general contact address: info@geshergalicia.org